Die Zahl der Wohnungslosen in NRW ist stark gewachsen

Wir helfen unseren bedürftigen Freunden, sich durch kostenlose Wäsche und Gespräche zu verbinden.

Das Problem

Jeder Mensch hat das Recht sich zu waschen, sich zu pflegen und saubere Kleidung zu haben. Leider kommt dieses Recht nicht allen Menschen gleichermaßen zu.

In NRW gibt es ca. 32.000 wohnungslose Menschen, die nur bedingt Zugang zu diesem Recht haben. Das Problem und die Not wird deutlich, wenn Menschen wegen ihrer schmutzigen, riechenden Kleidung ausgegrenzt werden, oder sich selbst aus Scham zurückziehen. Hierdurch wird es für sie schwierig, wieder zurück in die Gesellschaft zu finden.

Wir glauben, dass man Hilfe dorthin bringen muss, wo sie gebraucht wird – zu den Menschen. Doch wie kann so etwas aussehen?

Die Idee

Inspiriert von einem Bericht über Orange Sky aus Australien, kam ich zu der Idee, im ersten Schritt eine mobile Waschgelegenheit für Bedürftige und deren Kleidung zu schaffen.

Einmal von dieser Idee begeistert, ließ mich dieses Projekt nicht mehr los. Jedoch fehlte mir neben meiner beruflichen Tätigkeit der passende Partner an meiner Seite, um diese Idee auch in die Tat umsetzen zu können. Bis ich Arne kennengelernt habe und ihn von meiner Idee überzeugen konnte. Zusammen haben wir die Idee in die Tat umgesetzt und entstanden ist Mowabu.

Wir möchten den Menschen unserer Stadt Duisburg schnellstmöglich helfen, indem wir mit einem mobilen Waschbus in der Stadt unterwegs sind und Menschen ermöglichen, kostenlos dreckige Kleidung zu waschen und kaputte Kleidung auszutauschen. Als weiterer Schritt, wenn die finanziellen Mittel hierfür zur Verfügung stehen, soll Mowabu mit einem mobilen Duschanhänger auch eine Möglichkeit für die körperliche Hygiene anbieten.

Mowabu

Mowabu steht für den ersten mobilen Waschbus für wohnungslose und sozialbenachteiligte Menschen in NRW. Angefangen in Duisburg, soll er in Zukunft in vielen verschiedenen Städten unterwegs sein.

Unser Bus

Der Bus ist ausgestattet mit einer Waschmaschine, einem Trockner und mit Kleidung aus den Kleidersammlungen unserer Partner in Duisburg, sowie durch Kleiderspenden.

Er fährt dorthin, wo er gebraucht wird, wo ihn unsere Mitmenschen finden und wo es nötig ist, dass Menschen ihre Kleidung, ihr Hab und Gut waschen, trocknen und austauschen.

Mehr als Wäsche – das ist “Mowabu+”

Ergänzende Hilfe

Abhängig von Saison uns Stadt und in Absprache mit anderen sozialen Einrichtungen und Anlaufstellen erweitern wir das Angebot um z.B. eine warme Suppe im Herbst und Winter oder das Verteilen warmer Kleidung, Decken und Schlafsäcke zur Unterstützung der Kältehilfe. Im Sommer gibt es die Möglichkeit, Obst und kalte Getränke von uns zu erhalten.

Verbindungen schaffen

Der Fokus unseres Projektes liegt vor allem auch im Kontakt zu unseren Mitmenschen. Das kleine Gespräch am Bus, das Wiedersehen in der Stadt, das sich Kennenlernen und ein Stück Leben auf diese Art teilen und Menschen vielleicht ein Stück auf ihrem Weg begleiten, soll Menschen helfen, sich wieder als Teil dieser Stadt und dieser Gesellschaft zu fühlen.

Gute Gespräche

Ein offenes Ohr für den Anderen zu haben, bei einer Tasse Kaffee ehrliche, ungezwungene Gespräche zu führen, Menschen Wertschätzung und Würde zu vermitteln sollten Selbst-verständlichkeiten in unserer Gesellschaft sein und sind deswegen ein wichtiger Teil von “Mowabu+”.

Deine Mithilfe

Wir freuen uns, wenn du bei unseren Touren dabei sein möchtest und dich mit uns um die Bedürfnisse unserer Mitmenschen in Not kümmerst. Schreib uns und wir beantworten deine Fragen.

Das Team

Malte Petry

Gründer

Malte ist der Kopf von Mowabu kümmert sich um die Vernetzung mit lokalen Institutionen und Organisationen.

Arne Buschmann

Co-Gründer

Arne ist Pastor und Gründer der Freien evangelischen Gemeinde in Duisburg City. Er liebt es seine Stadt gestalten zu können und dazu gehört auch die Idee von Mowabu.

Jörg Sälzer

Marketing

Jörg ist der Kreative im Team und gestaltet den Online-Auftritt des Projektes und kümmert sich um das Corporate Design.

Kai Ehrlenhardt

Partnermanagement

Kai ist im Sportmanagement tätig und kümmert sich bei Mowabu um das Partner-& Community-Management.

Mowabu ist ein soziales Projekt mit starken Partnern

Werden Sie Unterstützer

Helfen Sie uns dabei, diese Welt ein Stück weit besser zu machen.

Menü